Lenkberechtigung für Mopeds – Klasse AM

Erwerb der Klasse AM (“Mopedführerschein”)

  • Allgemeine Informationen
  • Voraussetzungen
  • Zuständige Stelle
  • Verfahrensablauf
  • Erforderliche Unterlagen
  • Kosten
  • Zusätzliche Informationen
  • Rechtsgrundlagen

Allgemeine Informationen

Ein Moped ist laut Gesetz als ein Motorfahrrad mit bis zu 50 ccm Hubraum und maximal 45 km/h zugelassener Bauartgeschwindigkeit definiert.

Seit 19. Jänner 2013 ist für das Lenken von Mopeds die Lenkberechtigung Klasse AM (umgangssprachlich oft auch als “Mopedführerschein” bezeichnet) erforderlich. Diese Klasse findet sich am Führerschein – für jede Bewerberin/jeden Bewerber wird daher ein Scheckkartenführerschein ausgestellt.

Mopedausweise bleiben weiterhin gültig, müssen aber bis 19. Jänner 2033 in einen “Mopedführerschein” umgeschrieben werden (Kosten: 49,50 Euro).

Die Klasse AM kann ab 15 Jahren erworben werden. Die Ausbildung zur Erlangung der Lenkberechtigung für die Klasse AM kann frühestens zwei Monate vor dem 15. Geburtstag begonnen werden.

Besitzt jemand eine Lenkberechtigung für die Klasse B, ist für das Lenken von Mopeds keine Lenkberechtigung Klasse AM erforderlich. Das Gleiche gilt bei Besitz einer der nachfolgend angeführten Lenkberechtigungen: A1, A2, A, B, BE, C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE und F. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Führerscheinklassen finden sich ebenfalls auf oesterreich.gv.at.

 Hinweis

Personen, die keinen Wohnsitz in Österreich haben, dürfen ab 15 Jahren in Österreich Mopeds lenken, benötigen dafür aber einen “Mopedführerschein” (Lenkberechtigung der Klasse AM).
Die Klasse AM (Scheckkartenführerschein) ist auch von anderen EWR-Staaten anzuerkennen. Es besteht dahingehend künftig keine Rechtsunsicherheit mehr. Auch wenn die bisherigen Mopedausweise innerstaatlich als Lenkberechtigung für die Klasse AM gelten, ist die Rechtslage (Frage der Anerkennung) von Mopedausweisen im Ausland nicht eindeutig!

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 15 Jahre
  • Theoriekurs über sechs Unterrichtseinheiten (à 50 Minuten) und eine Theorieprüfung (Mopedprüfung)
  • Praxiskurs über sechs Unterrichtseinheiten (à 50 Minuten) am Übungsplatz
  • Nachweis über ausreichende Fahrzeugbeherrschung gegenüber der Instruktorin/dem Instruktor oder der Fahrlehrerin/dem Fahrlehrer
  • Praxiskurs über zwei Unterrichtseinheiten (à 50 Minuten) Lenken im öffentlichen Verkehr
  • Unter 16 Jahren: Einwilligung eines Erziehungsberechtigten
  • Ärztliches Gutachten, wenn die Klasse AM ab 20 Jahren beantragt wird.

Der sechsstündige Praxiskurs am Übungsplatz kann zugunsten des Fahrens im Verkehr verkürzt werden, sofern die Gesamtdauer von acht Übungseinheiten für die Praxisausbildung nicht unterschritten wird.

Zuständige Stelle

  • Fahrschulen (→ WKO)
  • Autofahrerclubs (z.B. → ÖAMTC→ ARBÖ)

Verfahrensablauf

Der Führerscheinakt wird mit Foto und allen Unterlagen der Behörde übermittelt, die die Herstellung des Führerscheins veranlasst. Allerdings muss die Führerscheinwerberin/der Führerscheinwerber dann 15 Jahre alt sein. Zu dem Zeitpunkt hat die Fahrschule (→ WKO) oder der Autofahrerclub auch einen vorläufigen Führerschein auszustellen.

Erforderliche Unterlagen

  • Amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass oder Personalausweis – mit anderen Dokumenten ist eine Ausweisleistung nur bei der Führerscheinbehörde möglich!)
  • Passfoto (Hochformat 35 mm x 45 mm)
  • unter 16-Jährige: zusätzlich
    • Einwilligungserklärung einer/eines Erziehungsberechtigten

Kosten

Gebühr für die Erteilung einer Lenkberechtigung: 60,50 Euro

Zusätzliche Informationen

Für die Inbetriebnahme und das Lenken von Mopeds gilt für unter 20-Jährige eine Alkoholgrenze von 0,1 Promille (statt 0,5 Promille).

Weiterführende Links

Moped (→ ÖAMTC)

Rechtsgrundlagen

  • §§ 1 und 18 Führerscheingesetz (FSG)
  • § 11 Führerscheingesetz-Durchführungsverordnung (FSG-DV)

Klasse AM und Microcars

Klasse AM und Microcars

Inhaltsverzeichnis

  • Allgemeine Informationen
  • Voraussetzungen
  • Zuständige Stelle
  • Verfahrensablauf
  • Erforderliche Unterlagen
  • Kosten
  • Zusätzliche Informationen
  • Rechtsgrundlagen

Allgemeine Informationen

Lenkerinnen/Lenker von Mopedautos bzw. Microcars (z.B. Quads, ATVs) müssen eine Lenkberechtigung für die Klasse AM besitzen.

Besitzerinnen/Besitzer einer jeden anderen Lenkberechtigungsklasse wird die Klasse AM automatisch in den Führerschein eingetragen. Die Klasse AM muss im Unterschied zu den bisherigen Mopedausweisen in allen EWR-Staaten anerkannt werden.

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 15 Jahre
  • Theoriekurs über sechs Unterrichtseinheiten (à 50 Minuten)
  • Theorieprüfung (Mopedprüfung)
  • Praxiskurs über sechs Unterrichtseinheiten (à 50 Minuten) am Übungsplatz
  • Nachweis über ausreichende Fahrzeugbeherrschung gegenüber der Instruktorin/dem Instruktor oder der Fahrlehrerin/dem Fahrlehrer
  • Praxiskurs über zwei Unterrichtseinheiten (à 50 Minuten) Lenken im öffentlichen Verkehr
  • Unter 16 Jahren: Einwilligung der Erziehungsberechtigten
  • Ärztliches Gutachten ab 20 Jahren
  • keine praktische Fahrprüfung
  • keine Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen

Falls beide Berechtigungen (Mopedausweis mit den Eintragungen “Motorfahrrad” und “vierrädriges Leichtkraftfahrzeug” (“Mopedauto”)) gemacht werden, muss die praktische Ausbildung am Übungsplatz einmal auf einem einspurigen und einmal auf einem vierrädrigen Kfz durchgeführt werden (also zweimal sechs Unterrichtseinheiten). Für die Berechtigung zum Lenken von einspurigen Fahrzeugen ist jedenfalls die Schulung im öffentlichen Verkehr erforderlich.

Zuständige Stelle

Eine Lenkberechtigung für die Klasse AM kann beantragt werden bei:

  • Fahrschulen (→ WKO)
  • Autofahrerclubs (z.B. → ÖAMTC→ ARBÖ)

Verfahrensablauf

Zur Erlangung der Lenkberechtigung für die Klasse AM muss ein Ausbildungskurs bei der zuständigen Stelle absolviert werden.

Mit der Ausbildung kann zwei Monate vor dem 15. Geburtstag begonnen werden.

Die Lenkberechtigung für die Klasse AM kann erst ab dem 15. Geburtstag erteilt werden. Von der ausbildenden Stelle ist ebenfalls erst ab dem 15. Geburtstag ein vorläufiger Führerschein auszustellen.

Erforderliche Unterlagen

  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Ein Foto (35 mm x 45 mm), das die Besitzerin/den Besitzer einwandfrei erkennen lässt
    (wenn möglich nach bestimmten Passbildkriterien)
  • 15-Jährige: zusätzlich
    • Einwilligungserklärung der Erziehungsberechtigten

Kosten

Ausbildungs- und Prüfungskosten sind bei den zuständigen Stellen zu erfragen.

Zusätzliche Informationen

Die Klasse AM umfasst grundsätzlich die Berechtigung zum Lenken von Mopeds und vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen (“Mopedautos”). Je nach absolvierter Ausbildung ist gegebenenfalls eine Einschränkung auf eine der beiden Fahrzeugkategorien vorzunehmen.

Ein Mopedausweis mit der Eintragung “vierrädriges Leichtkraftfahrzeug” berechtigt zum Lenken von Quads und ATVs mit einer

  • Leermasse von maximal 350 kg
  • Bauartgeschwindigkeit von maximal 45 km/h
  • Motornennleistung von maximal 4 kW bzw. einem Hubraum von maximal 50 ccm (für Fremdzündungs-/Benzinmotoren)

Das Fahrzeug wird hinten mit einer roten Moped-Kennzeichentafel und dem Aufkleber “45” gekennzeichnet.

Für die Inbetriebnahme und das Lenken von Mopeds und vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen gilt für unter 20-Jährige eine Alkoholgrenze von 0,1 Promille (statt 0,5 Promille).

Übergangsbestimmungen

Mopedausweise bleiben weiterhin gültig und sind bis 19. Jänner 2033 in Führerscheine der Klasse AM umzuschreiben. Es gibt somit aktuell keine Umtauschpflicht! Für Fahrten mit dem Moped oder einem vierrädrigen Leichtkraftfahrzeug ins EWR-Ausland ist jedoch eine Umschreibung anzuraten, um die Rechtsunsicherheit bezüglich der Anerkennung von Mopedausweisen zu verhindern.

Weiterführende Links

Fahrschulen in Österreich (→ WKO)

Rechtsgrundlagen

  • §§ 1 und 18 Führerscheingesetz (FSG)
  • § 11 Führerscheingesetz-Durchführungsverordnung (FSG-DV)

1 thought on “Lenkberechtigung für Mopeds – Klasse AM”

  1. Pingback: Führerschein | Führerschein

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *